Viele Frauen mögen das Gefühl am Hals angefasst zu werden. Darunter gibt es auch Viele, die es mögen von ihrem Partner während, vor oder nach dem Sex gewürgt zu werden. Gerade im BDSM ist es sehr beliebt und unter dem Namen Breath-Play oder Atemkontrolle bekannt. Aber wieso mögen Menschen das, für wen ist das etwas und wie würgt man richtig? In diesem Artikel findest du die Antworten zu den Fragen!

Viele Leute, die darauf stehen gewürgt zu werden sind, haben eine devote Neigung. Für sie besteht die Erregung darin, dass die Kontrolle abgegeben wird und man sein Leben in die Hände eines Anderen legt. Die Atemkontrolle ist aber eine Praktik mit ernst zu nehmenden Risiken. Gerade am Hals verläuft die Halsschlagader, die Luftröhre und die Wirbelsäule. Daher solltest du immer vorsichtig sein, gerade wenn du zum ersten Mal jemanden würgen möchtest oder gewürgt wirst. Tipps wie Breathplay richtig funktioniert und was es damit auf sich hat, findest du im Folgenden:

Wieso würgen lassen

Es ist nicht einfach zu erklären was genau Sub (devote Person im BDSM, die Person am niedrigeren Ende des Machtgefälles) daran gefällt gewürgt zu werden. Außerdem ist jede Sub unterschiedlich, daher können nur schwer allgemeine Aussagen getroffen werden.

Es ist bei Subs, die sich gerne würgen lassen so, dass es meistens Erregung und Lust bringt. Das ist der Grund wieso Subs sich würgen lassen, aber das verschiebt den Fokus der Frage nur auf „Wieso erregt es, gewürgt werden?“

Oftmals ist es die Abgabe der Kontrolle, die sich Sub so gerne wünscht und die Sub erregt. Ausführlicher wird in dem Artikel „4 Gründe Wieso Menschen auf BDSM stehen“ erklärt was Sub beim Unterwerfen gefällt. Ich finde den Artikel selbst sehr interessant, weil ich Dom bin und mit der Sichtweise einer Sub die Situation aus einer anderen Perspektive sehen kann.

In dem Moment in dem Dom Sub am atmen hindert, hält Dom Subs gesamtes Leben in der Hand. Dom trägt eine sehr große Verantwortung und besitzt in dem Moment zugleich unendlich viel Macht über Sub. Das kann das Machtgefälle ziemlich stark intensivieren.

Noch intensiver kann die Atemkontrolle mit Handschellen (meine persönliche Empfehlung für die besten Handschellen) oder anderen restriktiven Maßnahmen sein.

Worauf achten, wenn man gewürgt wird

Nicht nur der Würgende, sondern auch der Gewürgte kann einige Sachen tun, damit das Breath-Play so risikolos und angenehm wie möglich funktioniert. Hier sind einige Tipps, wie du das Gewürgt werden mit den Händen am Hals so angenehm wie möglich wird:

1. Schlucken ist unangenehm

Das Schlucken bewegt den Kehldeckel und das kann ganz schnell wehtun, wenn man gerade gewürgt wird. Da die Hand des Würgenden die Bewegung vom Kehldeckel einschränkt, beziehungsweise starken Druck auf die Stelle ausübt, an der dieser sich vorbeibewegen muss.

Daher empfiehlt es sich entweder vorher zu schlucken – wenn man denn weiß, wann man gewürgt wird – oder eben den Schluckreflex zu unterdrücken.

Es kann auch passieren, dass der Würgende (der das klar und deutlich spürt, dass du gerade schluckst) dann aufhört dich zu würgen, weil er dich nicht verletzen mag. Das ist zwar besser, als wenn du dich verletzt, aber es mindert den Spielspaß.

2. Entspann deine Halsmuskeln

Wenn an jemanden würgen möchte um ihn ernsthaft zu verletzten, dann würgt man natürlich anders, als wenn man nur zur Lust und Erregung würgt.

Es passiert oft, dass dein Körper versucht die vermeintliche Attacke abzuwehren, indem die Halsmuskulatur angespannt wird. Das ist nicht unbedingt unterbewusst und man merkt es eigentlich selber auch ganz gut.

Wenn du sie stark genug anspannst und der Würger nicht sehr stark drückt (und das wird er hoffentlich gerade bei den ersten Versuchen nicht), dann wirst du wie gewohnt normal atmen können.

Indem du deine Muskeln im Hals entspannst, kannst du ganz einfach diesen Schutz „ausschalten“ und die Machtlosigkeit genießen. Dich wirklich zu wehren und als Würger dann noch fester zu drücken, empfehle ich überhaupt nicht, aber wenn man es unbedingt machen mag, dann auf jedenfall nur mit dem richtigen Partner, dem man 100 % vertraut und mit dem man ein eingearbeitetes Team ist.3

3. Wie du dich hinlegst oder stehst ist wichtig

Um es deinem Dom möglichst einfach zu machen, solltest du dich so hinlegen, dass deine Schultern und auch dein Hinterkopf aufliegen.

Ob du nun stehst, sitzt oder liegst, das gilt immer, denn meistens wird nicht wie in Action-Filmen mit beiden Händen komplett um den Hals gegriffen, sondern die Hand vorne auf den Hals aufgelegt.

Dadurch „schiebt“ dein Dom dich sozusagen und wenn du nicht oberhalb und unterhalb vom Hals irgendwo anlehnst, dann schiebt er dich einfach weg und das ist ja nicht was passieren soll.

Wie würgt man richtig

Womit wird gewürgt

Das funktioniert entweder, in dem Dom Sub

  • mit seinen Händen am Hals würgt
  • mit seinen Händen Mund und Nase zu hält
  • mit einem Gürtel oder Ähnlichem stranguliert
  • eine Maske aufsetzt, an der er den Luftzufuhr blockieren kann

Die effektivste Methode ist Sub den Mund und die Nase zuzuhalten, aber oftmals gehts bei solchen Spielchen um anderes als Effektivität. Die meisten Menschen finden es mit der Hand am Hals oder mit dem Gürtel am Hals erregender.

Risiken für die einzelnen Methoden

Risiken beim Strangulieren und Würgen mit der Hand am Hals

Die Risiken für das Würgen mit der Hand am Hals und das Strangulieren sind in etwas dieselben. Neben der Luftröhre verläuft die Halsschlagader und auch die Wirbelsäule. Bei falschem Würgen kann also entweder die Blutzufuhr abgeschnitten werden (in dem Fall wird Sub nach einigen Sekunden schon ohnmächtig) oder die Wirbelsäule beschädigt werden.

Daher sollte man bei diesen beiden Methoden besonders vorsichtig sein und sich einlesen (nicht nur hier!).

Risiken bei der Atemkontrolle mit einer Maske

Bei der Maske besteht bei den meisten Masken das Risiko, dass man Sub nicht mehr richtig deuten kann, da man ihr Gesicht nicht mehr oder nur teilweise sehen kann. Auch auditive Reize wie Geräusche oder Worte können mit Masken abgedämpft oder sogar vollständig verhindert werden.

Eine simple Lösung findest du, indem du (als Dom) Sub einen Gegenstand in die Hand gibt, den Sub loslassen kann, wenn du aufhören sollst (als Austausch zum Safeword, da Sub eventuell nicht gehört wird / sprechen kann).

Wie würgt man mit der Hand am Hals richtig?

1. Richtige Position der Hand

Beim Würgen ist es wichtig, dass man Sub die Luftzufuhr nimmt, nicht die Blutzufuhr. Um Sub die Luftzufuhr abzuschneiden, legt man die Hand so auf den Hals, dass die Beuge zwischen Daumen und Zeigefinger in der Mitte des Halses liegt. Nicht rechts, nicht links, in der Mitte.

Dabei muss darauf geachtet werden, dass der Druck in der Beuge entsteht und nicht am Daumen oder am Zeigefinger.

Dies hat den einfachen Grund, dass die Luftröhre in der Mitte ist. Wenn man links oder rechts davon drückt, dann läuft man Gefahr die Blutzufuhr an der Halsschlagader abzuschneiden. Probier es definitiv erst mal an dir selbst aus, um zu schauen, wo das Blut lang fließt und wo du drücken musst, damit du keine Luft bekommst.

Von der Höhe her sollte man so weit oben anlegen, wie es geht. Weiter unten lässt sich die Luftröhre nicht so einfach und widerstandslos eindrücken und die Verletzungsgefahr ist größer

2. Tipps für Subs durchlesen

Außerdem solltest du als Dom dir auch weiter oben durchlesen wie man richtig gewürgt wird, falls du das noch nicht gemacht hast und dann in der Session darauf achten, dass deine Sub die Tipps auch befolgt.

Denn du bist als Dom dafür verantwortlich, dass das alles glatt verläuft, gerne kannst du dazu auch diesen Artikel mit ihr teilen, damit sie es sich selbst durchlesen kann.

3. Vorsicht!

Weiterhin solltest du gerade bei den ersten Malen sehr vorsichtig sein, da der Hals eine empfindliche Stelle des Körpers ist. Du solltest als Dom die Intensität und die Länge langsam steigern und mit deiner Sub ausprobieren, was weh tut, was sich gut anfühlt, was zu stark, was zu schwach ist.

Ihr könnt euch immer noch steigern, deswegen ist es wichtig langsam anzufangen.

Das wahrscheinlichste Risiko beim Breath-Play

Für Dom: Es ist nicht unwahrscheinlich, dass Sub dich um 3 Uhr morgens – während ihr schlaft – weckt, nur um deine Hand an ihren/seinen Hals zu ziehen und darauf zu warten, dass du anfängst Sub zu würgen 😛


Der Partnershop meines Vertrauens: