Der Partnershop meines Vertrauens:

EUFORY

Eine sehr verbreitete sexuelle Neigung ist Breath Play oder auf deutsch Atemkontrolle. Breath play findet zumeist zwischen zwei Personen statt, die einem Machtgefälle stehen. Die devote Person wird dabei von der dominanten Person beim atmen gehindert.

Das funktioniert entweder, indem der dom sub

  • mit seinen Händen würgt
  • mit seinen Händen Mund und Nase zu hält
  • mit einem Gürtel oder Ähnlichem stranguliert
  • eine Maske aufsetzt, an der er den Atemweg blockieren kann

Die Effektivste Methode ist sub den Mund und die Nase zuzuhalten, aber oftmals gehts bei solchen Spielchen um anderes als Effektivität 😉

In dem Moment in dem der dom sub am atmen hindert, hält dom ihr gesamtes Leben in der Hand. Dom trägt eine sehr große Verantwortung und besitzt in dem Moment zugleich unendlich viel Macht über sub. Das kann das Machtgefälle ziemlich stark intensivieren.

Auf welche Risiken sollte man beim breath play achten?

Breath play ist nicht ganz ungefährlich. Ähnlich wie beim spanking gibt es Dinge auf die man achten sollet.

Daher sollte man als dom gut aufpassen und darauf achten wann sub wieder luft braucht. Man sollte es nicht zu stark überreizen. Sub wird nicht gleich sterben, wenn man 2 sekunden zu lange ihr die Luft wegnimmt, aber bleibende Schäden sind durchaus Möglich.

Gerade beim würgen und strangulieren (bei allen Aktionen die das drücken am Hals beinhalten) ist es wichtig aufzupassen wo man drückt.

Für dom: Es ist nicht unwahrscheinlich, dass sub dich um 3 Uhr morgens – während ihr schlaft – weckt, nur um deine Hand an ihren/seinen Hals zu ziehen und darauf zu warten, dass du anfängst sie zu würgen.

Wie würgt man richtig? – WICHTIG

Für Dom: Beim Würgen ist es wichtig, dass man sub die Luftzufuhr nimmt, nicht die Blutzufuhr. Um sub die Luftzufuhr abzuschneiden, legt man die Hand so auf den Hals, dass die Beuge zwischen Daumen und Zeigefinger in der Mitte des halses liegt. Nicht rechts, nicht links, in der Mitte.

Dies hat den einfachen Grund, dass die Luftröhre in der Mitte ist. Wenn man links oder rechts davon drückt, die Hauptschlagader, wo das Blut entlang fließt erwischt. Probier es definitiv erstmal an dir selbst aus um zu schauen wo das blut langfließt und wo du drücken musst, damit du keine Luft bekommst.

Von der Höhe sollte man so weit oben anlegen wie es geht. Weiter unten lässt sich die Luftröhre nicht so einfach und widerstandslos eindrücken.

Der Partnershop meines Vertrauens:

EUFORY